My Baby´s! :)

by - März 02, 2010

Heute fuhr ich (wie jede Woche) mit meiner Tochter  zum Logopäden. Während sie ihre Sitzung hatte, saß ich im Wartezimmer und schaute mir einige Baby-und Elternzeitschriften an und mir wurde aufeinmal bewußt, dass ich schon seit 10 Jahren Mutter bin. Natürlich ist das für viele keine lange Zeit, die schon ältere oder sogar erwachsene Kinder haben. Doch in diesem Moment erinnerte ich mich daran wie es war, als Timon gerade geboren war und wie sich unser Leben rapide veränderte. Ging es Euch genauso?  
Hier nur einige vorher und nachher Beispiele...
Vor meiner Schwangerschaft trug ich gerne hohe Absätze, kurz danach fing ich an meistens bequeme Schuhe zu tragen.                                                                                           
Vorher war ich  nachts gerne lange wach, jetzt bin ich froh wenn ich zeitig schlafen kann, weil ich sonst am Tage zu müde bin.
Wir sind vorher oft ausgegangen und als unser Kind da war, sind wir lieber zu Hause geblieben und haben einen entspannten Abend verbracht.
Ich erinnere mich daran, als unser Sohn noch ein Baby war und wenn wir dann mal ausgegangen sind, haben wir die ganze Zeit von ihm gesprochen und ihn vermisst. Ist das nicht komisch?
Vorher sind wir regelmäßig essen gegangen. (Eine Leidenschaft meines Mannes, die auch zu meiner Leidenschaft wurde!) :o)

 Als Timon endlich da war, waren wir natürlich überglücklich! Anfänglich schlief er am Tage noch recht viel und nachts war er putzmunter und schrie fast die ganze Nacht. Wir waren morgens wie gerädert. Unsere Vermieter (sie wohnten direkt über uns), sagten sogar zu mir, dass er bestimmt mal ein Sänger wird. Ha, ha... Ihr könnt Euch vorstellen, dass mir das sehr unangenehm war. Ich dachte damals, schlimmer kann es nicht mehr werden. Als er 2 Monate alt war, dachten wir, jetzt wäre es wieder an der Zeit mal gemütlich in ein Cafe zu gehen und die Zeit zu geniessen, etwas zu entspannen... Aber dieser Ausflug wurde zu einem Alptraum. Das Wetter war Traumhaft und wir saßen draußen, genossen unseren Kuchen...,doch mit einem Mal war alles vorbei... Timon fing an zu schreien und hörte nicht mehr auf! Ich musste ihn dann vor allen Leuten stillen, was für mich nicht gerade angenehm war. Und danach mussten wir gleich gehen, weil er sich nicht beruhigte. Ich glaube, den nächsten Versuch starteten wir erst wieder ,als er 1 Jahr alt war. Ab dann klappte es sehr gut mit ihm. Er schlief nachts auch endlich durch und für uns begann wieder eine entspanntere Zeit.
...bis wir wieder den Wunsch hatten noch ein Baby zu bekommen... :)

Unsere Tochter Valea kam 4 Jahre nach Timons Geburt zur Welt. Sie war ein recht entspanntes Baby. Und ein paar Jahre danach entschieden wir uns noch ein drittes Kind zu bekommen. Und so kam fast 4 Jahre später unsere kleine Veerle. Sie war die Entspannteste von unseren 3 Kindern!


Natürlich ist es eine Umstellung  ein , zwei, drei oder mehr Kinder zu bekommen, aber ist es nicht die ganze Veränderung und Umstellung wert!?
Wie schön ist es, wenn Dein Kind sich an Dich schmiegt...
Wenn es sagt: 
"Mama, Du bist die allerbeste Mama der ganzen Welt." 
"Ich habe Dich soooo...lieb!" 
"Du bist die schönste Mama, die ich kenne." 
"Wenn du da bist, fühle ich mich am wohlsten."
Ich bin so froh und dankbar für meine Kinder! Sie bereichern mein Leben sehr und sind die ganze Arbeit wert!
Liebe Grüße,

__________________________________________


Today I went (like each week) with my daughter to her speech therapist. While they had their meeting, I sat in the waiting room and looked at several baby and parenting magazines. 
Suddenly I´ve noticed that I´ve been a mother for already 10 years. Of course this is not a long time for many of you who have older children or even children that are adults . But just at that moment I remembered how it was as Timon was born, and how our live rapidly was changing. Wasn´t it the same for you? 
Here just a few before and after examples...
Before my pregnancy, I liked to wear high heels, but after my pregnancy I started to wear most of the time comfortable shoes.  
Before, I stayed up late at nights, now I'm just happy when I can go to bed early, otherwise I'm too tired during the day.
Before we loved to go out often and as our child was born we were happy to stay home and  have an relaxing evening.
I remember when our son was still a Baby and at times we went out we always talked about him
and how we were missing him. Isn´t that weird?               
Before, we loved  to go out for dinner regularly. (A passion of my husband which became a  passion of mine, too. :o))
 When Timon finally was born we were overjoyed! In the beginning he slept a lot during the day and was totally awake at night. And he cried almost all night long. We were worn out in the morning.
Our landlord (they lived directly above us) even said to me that he determined to become once a singer. You can imagine that I was very embarrassed. I thought at that time, it couldn´t get worse. When he was 2 months old, we thought now the time has come again to go to a cafe to have an relaxing and enjoyable time... But this trip ended to be a nightmare. The weather was beautiful and we sat outside enjoyed our cake ..., but suddenly it was over... Timon started screaming and did not stop anymore! Then I had to breastfeed him in front of everyone, which made me feel very uncomfortable. And after that happened we had to leave immediately, because he did not stop crying. I think the next time we gave it a try was when he was 1 years old. From then on, it worked very well with him. He finally slept through the nights and for us began again a more relaxing time. 
...Until we had the desire again to have another baby. Our daughter Valea was born 4 years after Timon's birth. She was a very relaxed baby. And a few years later we decided to have our third child. And almost 4 years later was our little Veerle born. She was the most relaxed Baby of our 3 children.

Of course it is an adjustment suddenly to get one, two, three or more children, but isn´t it the whole change worth it!?
How wonderful it is when your child snuggles up to you... 
When he or she say´s,"Mom, you're the best Mom of the whole world."
"  I love you soooo... much!"  
" You're the most beautiful mom that I know." 
"When you are around I feel most comfortable."
I am so happy and grateful for my children! They enrich my life so much and are worth all the work!
Love,

You May Also Like

2 comment(s)

  1. Schön, dass du mitmachst Verena!
    Ich finde ihr habt wirklich schöne Namen für eure Bande ausgesucht - ungewöhnlich, aber nicht so außergewöhnlich dass man ständig "Hähhh?" hören muss...

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  2. Hallihallo ;-) ich hab zwar auch vor den Kiddis nie hohe Absätze getragen, aber der Rest ist bei mir genau so ;-) und ja Kinder sind anstrengend, aber geben einem auch viel zuück ;-)
    LG
    Murel

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für die netten Zeilen!
Ich wünsche Dir einen schönen Tag!


©verenasschoenewelt.de 2010 - 2017 All Rights reserved