Eine Oreo Torte zum Geburtstag

Freitag, Mai 20, 2016

Anfang des Monats feierten wir den 12. Geburtstag unserer Valea. Ich kann es wirklich nicht fassen, dass sie schon 12 geworden ist und sie nun fast ein Teenager ist. :)
Ihr Geburtstag war direkt an einem Sonntag. Das Wetter war so herrlich, dass wir gemütlich im Garten feiern konnten. Natürlich gab es auch wieder eine schöne Torte zur Feier des Tages. ;)

Da Valea Oreos über alles liebt und sie sie fast jeden Tag essen könnte, dachte ich, dass sie sich über eine Oreo Torte freuen würde.


Sie war hellauf begeistert, als sie die Torte sah.



Oreotorte

Für den Boden:

75g Butter {geschmolzen}
270g Weizenmehl
60g ungesüßtes Kakaopulver
1 1/2 TL Backpulver
1 1/2 TL Natron
300g Zucker
3 Eier
225ml Milch
150ml kochendes Wasser

Den Backofen auf 175°C vorheizen.
Mehl, Kakao, Natron und das Backpulver in eine Schüssel geben und vermischen. Butter, Zucker, Eier, Milch und das heiße Wasser hinzufügen und alles sehr gut verrühren.
Den Teig in eine runde Springform {ca. 20 cm Durchmesser} füllen und ca. 45 min. backen.
Dann den Boden aus dem Backofen nehmen und gut abkühlen lassen. Später den Boden in drei Teile schneiden.


Für die Creme:

200g Frischkäse
3 Becher Schlagsahne
2 Päckchen Vanillezucker
1 1/2 Päckchen Gelatinepulver
1 Packung Oreo´s
   Puderzucker

Für die Creme werden 2 Becher Sahne mit 2 Eßl. Puderzucker steifgeschlagen.
In einer zweiten Schüssel den Frischkäse mit einem Viertel der Sahne aus dem 3. Becher und ca. 2 Eßl. Puderzucker verrühren.
Nun wird die geschlagene Sahne zu dem Frischkäse hinzugefügt und vorsichtig verrührt.
Gelatinepulver unter die Creme rühren.
Oreo´s in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerkleinern und unter die Creme heben.
Nun den ersten Tortenboden in die Springform legen und darauf eine Schicht der Creme auftragen. Den zweiten Tortenboden auf die Creme legen und die nächste Schicht auftragen. Auf dem dritten Tortenboden wird eine zarte Schicht der Creme aufgetragen.
Die Torte für ca. 1 Stunde zum kühlen in den Kühlschrank stellen.

Nun den angebrochenen Becher Sahne mit einem halben Päckchen Gelatinepulver und 1 Eßl. Puderzucker steif schlagen.
Die Torte aus der Springform lösen, mit der Sahne bestreichen und nach Belieben mit Kuvertüre und Oreokrümeln verzieren.


Da ich beim backen recht experimentierfreudig bin, habe ich mir das Rezept mit den Zutaten selbst zusammengestellt und es ist so auch in keinem Backbuch zu finden. Ich muss gestehen, dass ich mindestens 100 Tode während des Backens gestorben bin, aus Sorge, dass die Torte nicht schmecken könnte.:)
Aber es waren wirklich alle unserer Gäste und vor allen Dingen das Geburtstagskind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Sie schwärmten sorgar noch nach einer Woche von der Torte...

Lasst es Euch gut gehen und habt ein wunderschönes und sonniges Wochenende. Die Temperaturen sollen ja traumhaft werden!

xoxo

You Might Also Like

0 comment(s)

Herzlichen Dank für die netten Zeilen!
Ich wünsche Dir einen schönen Tag!

Bloglovin'

Follow